REFERAT MIT UBER: DIGITALE GESCHÄFTSMODELLE

Unser Referat (Bora, Dozent in Innovation Management) mit Uber zu digitalen Geschäftsmodellen im Landesmuseum in Zürich (29.3.2018)

Klicken Sie hier auf das Video.

Unser Berater & Dozent Bora Altuncevahir referiert am Sales Day «Kundengewinnung und -bindung» 18. September 2018

Kundengewinnung und -bindung

Pflegen Sie Ihre Kunden oder begeistern Sie? An unserem Sales Day zeigen wir Ihnen wie Sie gekonnt Nützliches über Ihre Kunden erfahren, mit Ihnen gewinnend kommunizieren und dank Tipps und Tricks Ihren Verkaufserfolg steigern.

Der  Sales Day richtet sich an alle Profis im Verkauf und Marketing sowie an alle, die Neues für Ihren täglichen Kundenkontakt lernen wollen. Am Dienstag, 18. September 2018, lädt Sie die KV Business School Zürich zu kostenlosen Mikroseminaren ins Bildungszentrum Sihlpost ein.

Unser Dozent und Berater Bora referiert beim Sales Day zu “Mit Innovationspsychologie zu Wachstum und Vertriebserfolg”

Vertriebserfolg basiert zu 20 Prozent auf wirtschaftlichen Rahmenbedingungen – und zu 80 Prozent auf Psychologie. Dominierende Management-Modelle und althergebrachte Branchen-Logiken müssen durchbrochen werden, um in der heutigen Zeit Innovation und Umsatzwachstum zu sichern. In diesem Mikroseminar bekommen Sie wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse der Innovationspsychologie und leiten daraus praxisnahe Ansätze ab, wie Sie ihren Vertriebserfolg im Rahmen neuer Geschäftsmodelle steigern können.

Bitbrainch @ Swiss Telecommunication Summit

Wir waren am Swiss Telecommunication Summit 2018 in Bern. Schweizer Politik und Wirtschaft sprachen über das Potenzial, die Auswirkungen und den Stand der #digitalisierung in der Schweiz. Bundesrat Ueli Maurer stellte sich hinter die Innovation “Wir wollen Innovationen zulassen und dann eingreifen, wenn wir es für Nötig erachten. Wir wollen Innovationen nicht bremsen”.

Wichtige Aspekte, wie Ökosysteme, Technologien, disruptive Business Modelle, Plattformen, Digitaler Mindset & Leadership, #Innovation spielen eine Rolle – Themen, die auch im MSc BA mit dem Major Innovation Mgt. Bestandteil sind und so Herausforderungen und gefragte Kompetenzen adressiert

Swiss Telecommunication Summit

Wir freuen uns mit dabei zu sein und dass einer unserer Berater den Studiengang Inmovation Management als Dozent vor Ort repräsentieren darf.

Den Auftakt macht Bundesrat Ueli Maurer.

Am 21. Juni findet im Berner Kursaal der Swiss Telecommunication Summit zum Thema «Technology is Key – Die treibende Kraft hinter der Digitalisierung» statt. Der eintägige Summit wird vom asut (Verband der Telekommunikationsbranche in der Schweiz) organisiert.

Am 44. Swiss Telecommunication Summit geben Experten und Forscher einen Ausblick auf die aktuellen und zukünftigen Schlüsseltechnologien im Dunstkreis der Digitalisierung: Artificial Intelligence, Blockchain oder Augmented Realitiy. Sie zeigen CEOs auf, wie diese Technologien das Unternehmen verändern: Von effizienten Unternehmensprozessen über neue Geschäftsmodelle bis zu neuen Aufgabengebieten der Mitarbeitenden.

https://lnkd.in/g2j53Mm

FACHARTIKEL MIT EINER KANTONSPOLIZEI ZU BLOCKCHAIN

Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit und sowie Ihnen den Artikel bald zur Verfügung zu stellen.

FACHARTIKEL MIT EINER KANTONSPOLIZEI ZU BLOCKCHAIN

Es freut uns ausserordentlich, mit einer Kantonspolizei einen Fachartikel zu Blockchain zu schreiben. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit und freuen uns, Ihnen den Artikel bald zur Verfügung zu stellen.

Digitale Plattformen verfügen über ein hohes Potenzial für neue Geschäftsmöglichkeiten. Voraussetzung dafür ist, dass vier grundlegende Dimensionen beachtet und richtig umgesetzt werden.
Der hier vorgestellte Ansatz hilft Gründern, KMU, aber auch Grossunternehmen, die Herausforderungen bei der Entwicklung einer erfolgreichen digitalen Plattform zu meistern.

Digitale Plattformen verfügen über ein hohes Potenzial für neue Geschäftsmöglichkeiten. Voraussetzung dafür ist, dass vier grundlegende Dimensionen beachtet und richtig umgesetzt werden.

Der hier vorgestellte Ansatz hilft Gründern, KMU, aber auch Grossunternehmen, die Herausforderungen bei der Entwicklung einer erfolgreichen digitalen Plattform zu meistern.

Digitale Transformationsprojekte sind zum Scheitern verurteilt, wenn das herkömmliche Führungsverständnis nicht für die digitale Transformation geeignet ist. Sofern das digitale Transformationsziel mehr oder weniger klar ist, kann der Prozess an der Art und Weise scheitern, wie KMU die Transformation umsetzen und erreichen möchten. Ein theoretisch fundierter, pragmatischer Führungsprozess hilft, diese Hürden zu meistern, damit KMU die Innovation richtig planen, führen und erfolgreich umsetzen können

Circa 70Prozent der geplanten Innovationen scheitern nicht an mangelnden Konzepten, sondern am Faktor Mensch. Um erfolgreich zu innovieren, tragen Realtime-Innovations-Checkups bei Beteiligten dazu bei, die Innovationsprozesse präzise zu diagnostizieren, vorherzusagen und zu steuern.

Viele digitale Transformationsprojekte sind von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Transformations-Checkups tragen dazu bei, dass die Geschäftsleitung Chancen digitaler Erneuerung erkennt, verschiedene Geschäfts- modelle testet, innoviert, sich richtig positioniert und Teams erfolgreich durch die Digitalisierung führen kann.